Skip to main content

Text in Gebärdensprache übersetzen

Text in Gebärdensprache übersetzen

Um Text in Gebärdensprache übersetzen werden heute vor allem moderne Applikationen verwendet. Durch die moderne Technik gibt es heute zahlreiche Möglichkeiten, wie Sie Text in Gebärdensprache übersetzen können. Meist können sie das auch sehr praktisch vom eigenen Smartphone aus machen. Es werden zu diesem Zweck auch zahlreiche Apps zum Herunterladen in den Shops von Apple oder Android angeboten.

Gebärdensprache lernen – Unsere 4 Empfehlungen für Sie als angehender Gebärdensprachler

Wir wollen nur einige dieser Apps vorstellen, damit Sie sich als Leser und Leserin ein besseres Bild über die Möglichkeit machen können, wie leicht es ist, Text in Gebärdensprache übersetzen zu können. Die sehr oft erwähnte App mit dem Namen „Hand Talk“ ist eine App, die eine bessere Kommunikation zwischen gehörlosen und nicht tauben Menschen ermöglicht. Aufgrund der hohen Anzahl von Downloads kann man auch als außenstehende Person davon ausgehen, dass sie sehr erfolgreich ist und beim Kunden sehr gut ankommt. Sie soll mehr als nur ihren Zweck erfüllen können. Dabei sind laut Angaben des Herstellers bereits fast eine Million dieser Apps aus den Shops von Android und Apple heruntergeladen worden. Die spricht für absolute Kundenzufriedenheit und Akzeptanz auf dem Markt. Gebärdensprache lernen in Hamburg

Aber wie funktioniert diese App eigentlich und ist es wirklich so einfach, Text in Gebärdensprache übersetzen zu können?

Sie können spricht entweder direkt hinein sprechen und nutzen dazu auch nur das eigene Smartphone oder tippen die Wörter manuell ein. Es zeigt dann einen Avatar auf dem Bildschirm an, der die Wörter in Gebärdensprache übersetzt. Eine weitere Anwendung, die auch auf dem Markt eine breite Beliebtheit erfahren hat, ist der iCommunicator. Dabei handelt es sich um eine Anwendung, die Menschen mit taubem oder schwerhörigem Gehör helfen soll, effektiver mit anderen zu kommunizieren. Es kombiniert Computer-Software und -Hardware und kann mit den Hörgeräten eines Benutzers, dem Sprachprozessor oder dem Hörsystem verbunden werden. Die App ermöglicht Gespräche in Echtzeit durch die Kombination von Technologien, die gesprochene Wörter in Gebärdensprache, Sprache in Text und Text in Sprache übersetzen oder konvertieren. Wichtig erscheint in diesem Zusammenhang die Anmerkung zu sein, dass man hier eine sehr geschätzte und gut ausgebaute Bibliothek besitzt. Der iCommunicator enthält eine Signierbibliothek mit mehreren Tausend Wörtern und dazu bekommt der Nutzer auch noch mehrere Tausend Videoclips mit Gebärdensprache. All das trägt natürlich dazu bei, dass die Kommunikation zwischen gehörlosen Menschen und nicht gehörlosen Menschen verbessert werden kann. Das Feedback und die Bewertungen auf diversen Plattformen lässt jedenfalls nichts zu wünschen übrig. https://www.gebaerdensprache-lernen.eu

Wenn eine hörende Person spricht, übersetzt das Programm ihre Wörter entweder in Text oder Zeichensprache und spricht die Antworten eines tauben Benutzers laut.

Die Anwendung ermöglicht es Gehörlosen, mit der Hörwelt zu kommunizieren, wenn kein Gebärdendolmetscher zur Verfügung steht. Es kann auch die Lesekompetenz erhöhen, die Bildung effizienter gestalten und die Beschäftigungsmöglichkeiten erweitern, die die Unabhängigkeit fördern – Zugänglichkeit, die Schulen und Arbeitgebern dabei helfen kann, die Bundesmandate einzuhalten. Der iCommunicator wird aufgrund des großen Erfolges auch in diversen Bildungseinrichtungen verwendet. Selbst zahlreiche Regierungsbehörden machen von dem Angebot Gebrauch. Es gibt noch zahlreiche andere Anwendungen, die eine ähnliche Funktionsweise haben. Natürlich ist die Nachfrage sehr groß und daher erweitert sich auch der Markt sehr rasch.



Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *